„MARIÄ SCHNEE” – Weihetag der Basilika Santa Maggiore in Rom

Am 5. August feiert die Kirche den Weihetag der Basilika SANTA MARIA MAGGIORE in Rom. Sie ist die älteste Kirche des Abendlandes, die der MUTTERGOTTES geweiht ist. Wie kam es zum Bau dieser Kirche?
Der reiche römische Senator Johannes und seine Frau waren kinderlos geblieben und entschlossen sich, ihr Vermögen der MUTTERGOTTES zu opfern. Aber wie sollten sie das tun? Sie baten die himmlische Mutter, ihnen zu erkennen zu geben, wie sie das am besten machen könnten. Da erschien MARIA in der Nacht zum 5. August 352 diesem frommen Ehepaar und auch dem damaligen Papst Liberius (er war Papst von 352 bis 366). Sie gab ihnen zu verstehen, dass ihr zu Ehren eine Kirche gebaut werden sollte, und zwar dort, wo am nächsten Tag Schnee liegen werde. Nun, am Morgen des 5. August 352 war am römischen Hügel Esquilinus ein großer Platz mit Schnee bedeckt, und das in der Sommerhitze! Wer einmal im August in Rom war, weiß, wie heiß es dort in diesem Monat ist. Papst Liberius ließ an jener Stelle die Kirche errichten, die zunächst den Namen SANTA MARIA DELLA NEVE (HEILIGE MARIA VOM SCHNEE) bekam, später den Namen SANTA MARIA MAGGIORE.
Papst Sixtus III. (432 – 440) ließ diese Kirche abbrechen und baute eine noch größere und schönere.

Santa Maria Maggiore

Noch heute wird in Rom jedes Jahr am 5. August mit einer speziellen Feier des Schneewunders gedacht: Auf dem Hügel Esquilinus, auf dem die Basilika erbaut ist, werden weiße Rosenblätter in die Luft geschossen.
Diese Basilika ist übrigens die einzige römische Kirche, in der seit dem 5. Jahrhundert – ohne Unterbrechung – täglich wenigstens eines Heilige Messe gefeiert wird (natürlich ausgenommen der Karfreitag und der Karsamstag).

Quelle: gloria.tv




Rosenkranz ohne Grenzen für Frieden, das Leben und die verfolgten Christen

Rosenkranz ohne Grenzen für Frieden, das Leben und die verfolgten Christen.
Samstag, 25. Mai 2019 21.30 MEZ (in Portugal 20.30 h).

PDF-Datei zum Herunterladen (rechte Maustaste + „~Speichern unter“): Rosenkranz ohne Grenzen




Gebetstag Kirche Belp

Lieber Brüder und liebe Schwester

Anlässlich des 100. Todesjahrs des heiligen Franzisco Marto feiern wir in der katholischen Kirche Belp einen Gebetstag mit 24 Stunden Anbetung, Rosenkranz und Marienweihe in Einheit mit der Heiligtum im Fatima.

Bitte kontaktieren Sie mich via Kontaktformular mit Vermerk: „Belp Gebetstag“.

Vielen Dank und Gottes Segen.
Mirelle Luna




Einladung zum Gebetstag am 4.4.2019 – 100 Jahre seit Francisco in den Himmel ging

PDF-Datei zum Herunterladen: Einladung zum Gebetstag – 100 Jahre seit Francisco in den Himmel ging




Herz-Mariä-Sühne-Samstage




Einladung zu den Reliquien des hl. Johannes Paul II. in der Schweiz

PDF-Datei zum Herunterladen: Einladung zu Reliquien des hl. Johannes Paul II.




101. Jahrestag der Erscheinungen der Muttergottes in Fatima

Fatima zum 101. Tag der Erscheinungen der Muttergottes
Fatima am 12. Mai 2018 (Bild: santuariodefatimaoficial) – Vigil der ersten Erscheinung vom 13. Mai 1917.

https://www.youtube.com/watch?v=DF36I_Blcgk




Vortrag über die inzwischen heilig gesprochenen Jacinta und Francisco Marto

Der 20. Februar ist der Gedenktag der inzwischen heilig gesprochenen Francisco und Jacinta. Hören Sie nach, welch wunderbare, leuchtende und nachahmenswerte Beispiele diese Hirten von Fatima sind – besonders auch im Hinblick auf das „Jahr des geweihten Lebens“.
<!– –!>




Fatima-Jubiläums-Pilgermadonna in der Schweiz und FL

Fatima-Pilgermadonna Programm herunterladen