1

Vietnam: Soldat zerschmettert Marienstatue

Entsetzen und Trauer herrschte bei diesen vor einer Statue unserer Lieben Frau betenden Frauen, weil ein Soldat diese Statue unmittelbar vorher brutal zerschmettert hatte! Danach erschien ihnen die Muttergottes, was jedoch erst auf dem Bild manifest wurde!

Fünf Gründe für die Begehung der Sühneandachten an fünf aufeinander folgenden ersten Samstagen des Monats:
Der Beichtvater Lucias fragte eines Tages nach dem Grund der Fünferzahl, worauf Lucia unseren Herrn nach den Gründen fragte, weshalb ausgerechnet fünf?

Seine Antwort: Meine Tochter, der Grund ist einfach:
Es geht um die fünf Arten von Beleidigungen des Unbefleckten Herzens Mariens:
1. Gegen die Unbefleckte Empfängnis
2. Gegen die Jungfräulichkeit
3. Gegen die Gottesmutterschaft, zugleich mit der Ablehnung, sie als Mutter der Menschen anzuerkennen
4. Wegen all jenen, die öffentlich versuchen, den Kinderherzen die Gleichgültigkeit, die Verachtung und sogar den Hass gegen diese Unbefleckte Mutter einzuflössen
5. Wegen jenen, die sie direkt in ihren heiligen Bildern verunehren.

Im vorliegenden Beispiel geht es also um Grund Nr. 5.




Schweizer Fatima-Bote Nr. 55

Liebe Leser dieser Seite:

Möchten Sie über wichtige Ereignisse im Fatima-Weltapostolat Bescheid wissen?

Bestellen Sie die neueste Ausgabe des „Schweizer Fatima-Boten“. Er erscheint in den ersten Tagen des Monats Dezember (viermal pro Jahr) und umfasst diesmal 24 Seiten mit höchst aktuellen Informationen, z.B. über die Welt-Generalversammlung des World Apostolats oFatima, die vom 11. bis 16. November in Fatima stattfand. Dann auch über eine Wunderheilung, die Schwester Lucia zugeschrieben wird. Und weitere sehr aufschlussreiche Artikel.

Bestellen Sie den Fatima-Boten gleich im Abonnement: Die vier Ausgaben pro Jahr kosten lediglich CHF 20.-.

Reservieren Sie sich schon heute einen Platz für den zweiten europäischen Fatima-Kongress, der vom 21. bis 26. September 2013 in Einsiedeln stattfinden wird. Bereits haben sich zwei Kardinäle und mehrere Bischöfe angemeldet. Am Sonntag, 22. September 2013 findet übrigens in der Klosterkirche zu Einsiedeln auch der nationale Fatima-Gebetstag (im Rahmen des europäischen Anlasses) statt. Kardinal Koch wird der hl. Messe vorstehen!




Schweizer Fatima-Bote Nr. 51 jetzt im Versand

Schweizer Fatima-Bote (Dezember 2011) jetzt im Versand

Darin finden Sie folgende Themen:

• Katharina Emmerick: Vision über die Unbefleckte Empfängnis von Maria
• Papst Benedikt: Die Handschrift Gottes, seine Zeichen, der Stern von Bethlehem…
• Bischof Dr. Rudolf Graber: Die Dimensionen von Fatima
• Pfr. Dr. Hans Alexander Eder: Fatima und der 3. Teil des Geheimnisses
• Berichte über die Internationale Vorstandssitzung in Fatima vom November 2011 und den nationalen Gebetstag vom 1. Oktober 2011 in Oberurnen

Abonnieren Sie den Schweizer Fatima-Boten. Er erscheint alle drei Monate und das Abo kostet nur CHF 20.