Lieder

 

AVE-Lied von Fatima

1. Am dreizehnten Maien – im Tal der Iria, vom Himmel erscheinet die Jungfrau Maria. Refrain

2. Die Mutter des Heilands in strahlendem Licht, begnadet drei Hirten mit hehrem Gesicht. Refrain

3. Erst halten für Blitz sie den blendenden Schein; sie sammeln die Herde und wenden sich heim. Refrain

4. Doch spricht aus der Eiche so freundlich und gut die Jungfrau. Da fassen die Ängstlichen Mut. Refrain

5. Sie fragen: „Wie heißest Du, Schönste der Frau’n?“ – „Ich komme vom Himmel, ihr dürft Mir vertrau’n.“ Refrain

6. Ein Rosenkranz zieret, wie Perlen von Licht, die Hände der Frau, die so liebevoll spricht. Refrain

7. Sie mahnet die Kinder: „O betet ihn gern! So haltet die Sünde und Strafe ihr fern.“ Refrain

8. Noch fünfmal erscheinet die Herrin im Baum. Wie Schnee ist ihr Mantel, mit güldenem Saum. Refrain

9. Doch spricht aus den freundlichen Zügen ein Schmerz: Die Sünden der Menschen betrüben ihr Herz. Refrain

10. „Tut Busse und sühnet, was Böses gescheh’n! So wird auch die Drangsal der Kriege vergeh’n. Refrain

11. Und fliehet des Fleisches verbotene Lust – sie macht euch zur Hölle die eigene Brust! Refrain

12. Sie bringet unzählige Seelen in Not, und wird so für viele zum ewigen Tod. Refrain

13. Und meidet der Feste Geräusch und Gedräng‘,  mit Trunk und Gelagen und eitlem Gepräng‘! Refrain

14. Bekleidet euch züchtig und lernet von Mir: Vor Gott ist die Demut die köstlichste Zier. Refrain

15. Das sind Meine Sorgen!“. O nehmet in acht, was Botschaft die Mutter den Kindern gebracht! Refrain

16. Ja, lehre und führ‘ uns, wir folgen Dir gern, Du Gütige, Milde, Du Mutter des Herrn! Refrain

Das Lied der sel’gen Hirtenkinder
Ave sel‘ge Hirtenkinder

Refrain: Wir singen voll Freude wie aus einem Mund: Francisco, Jacinta, o bittet für uns!

1. Seid gegrüsst ihr Hirtenkinder, / einst in Fatima geboren! / Seid gegrüsst ihr Hirtenkinder, / von Maria auserkoren! Refr.

2. Eine wunderschöne Dame /durften eure Augen schauen. / Sie schützt alle Pilgerkinder, / und wir können ihr vertrauen! Refr.

3. Sie erschien euch bei der Eiche, / bat euch, für die Welt zu beten. / Wie ein Opfer ohne Ende, / wurde euer ganzes Leben! Refr.

4. Und dem ersten armen Kinde, / dem ihr auf dem Weg begegnet, / schenkt ihr euer Brot in Freuden, / ganz erfüllt von Nächstenliebe! Refr.

5. Bitte helft der Erdenjugend, / o Francisco und Jacinta, / ihren Lebensweg zu gehen, / wohl behütet von Maria! Refr.

6. Mög‘ die Königin der Schmerzen / gnädig unser Fleh‘n erhören; / unsern Heiligen Vater segnen, / und zur Umkehr uns bewegen! Refr.

7. Die ihr Gott im Himmel schauet, / den die Engel ewig preisen, / bittet für die Welt um Frieden, / mög‘ er uns die Gnad erweisen! Refr.

8. Christi Kreuz sei unser Zeichen! / Jesus nimm uns treu an Händen, / und vermehre unsern Glauben; /schütze Völker, Vaterländer. Refr.

9. Bitte lasst uns nicht alleine! / Helft in all den vielen Nöten. / Helft Familien zu vereinen, / und den Rosenkranz zu leben! Refr.

image_pdfimage_print